Bücher über das Stillen

Ein Stillbuch, aufgeschlagen, darauf eine Brille liegend

Im Laufe der Zeit haben wir eine Menge Bücher über das Stillen gesammelt, gelesen und für lesenswert befunden. Eine Auswahl von Empfehlungen stellen wir dir hier vor.

  • Bücher für Stillende: also wenn du zum Beispiele eine Mami oder werdende Mami bist (oder Papi), und dich über das Stillen informieren möchtest.
  • Bücher für Expert*innen: also wenn du zum Beispiel Stillberaterin bist oder werden möchtest oder wenn du dich für tiefgründigere Informationen interessierst.

Stillbücher für Eltern / werdende Eltern

Intuitives Stillen“ von Regine Gresens:

Regine Gresens ist eine sehr erfahrene Stillberaterin/IBCLC, die neben ihrer sehr umfangreichen und schon lange existierenden Internetseite an mehreren Büchern – auch Fachbüchern – beteiligt ist.

Ihr wohl bekanntestes Buch jedoch ist Intuitives Stillen*, ein Buch für Stillende, das den, wie der Name schon sagt, intuitiven Aspekt der Stillbeziehung in den Fokus setzen möchte. Das ist auch etwas, das uns in der Stillberatung immer wieder begegnet:

Viele Mütter sind verunsichert, weil sie von der eigenen Mutter, der Schwiegermutter, einer Freundin, der Hebamme oder einer Pflegerin im Krankenhaus erfahren haben, dass Stillen so oder so zu funktionieren habe.

Bestes Beispiel:

Das Kind muss nur alle 4 Stunden an die Brust!“ Was viele Mütter hören: Es reicht, wenn Kinder alle 4 Stunden trinken – häufiger ist komisch. Dies führt dazu, dass viele Mamas sich denken, irgendwas ist falsch, wenn das Kind öfter trinken will – dabei ist es ganz normal, dass ein Baby viel öfter trinken will.

Darüber gibt Gresens die typischen Tipps und Tricks mit auf den Weg, die jede Stillende gebrauchen kann, ohne auf 160 Seiten jedoch allzu sehr in die Tiefe zu gehen. Die wichtigsten Probleme, denen man auf der Stillreise begegnen kann, werden angesprochen, ohne eine ausführliche Lösung anzubieten – was aber auch für ein Einführungsbuch ins natürliche, entspannte Stillen auch nicht sein muss.

Das Stillbuch“ von Hannah Lothrop

„Das Stillbuch“* von Hannah Lothrop war das erste weitläufig verfügbare Buch zum Stillen im deutschsprachigen Raum. Inzwischen in der 4. Auflage erschienen richtet es sich vor allem an Erstlingsmütter.

Die mittlerweile verstorbene Autorin gilt als eine der Vorreiterinnen der ganzheitlichen Geburtsvorbereitung und der Stillberatung.

Neben dem Stillen an sich und all den möglichen kleinen und größeren Problemen, die damit einhergehen, geht es auch viel um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Mutterschaft im Allgemeinen. Dies wird in größerer Ausführlichkeit als bei Gresens beschrieben und dient in unseren Augen als gutes Buch zur Vorbereitung auf die Geburt und das Stillen insgesamt.

Wir haben es gerne gelesen!

Stillbücher für (werdende) Stillberaterinnen / sehr interessierte Eltern

„Praxisbuch: Besondere Stillsituationen“ von Deutscher Hebammenverband:

Das wahrscheinlich nützlichste deutsche Fachbuch für (angehende) Stillberaterinnen ist das Praxisbuch: Besondere Stillsituationen* vom Deutschen Hebammenverband in der Reihe „Expertenwissen“.

Die wichtigsten Themen und Probleme der Stillberatung werden hier anhand von exemplarischen Fällen aufbereitet, jeweils mit Hintergrundinfos zur Problematik und dann einem ausführlichen Teil zu Beratungsinhalten.

Die einzelnen Themenblöcke sind von echten Expertinnen auf dem jeweiligen Gebiet geschrieben worden. Die Themen sind alltagsrelevant, decken aber auch seltene Probleme ab (z. B. Kinder mit Fehlbildungen oder Behinderungen), die in der freiberuflichen Praxis eher selten auftreten.

Für alle, die sich für die Stillberatung interessieren oder sogar darin arbeiten, empfehlen wir dieses Buch uneingeschränkt.

„Breastfeeding and Human Lactation“ von Karen Wambach und Becky Spencer

Von allen Büchern zur Stillberatung, die wir bisher gelesen haben, ist Breastfeeding and Human Lactation* das umfassendste und hilfreichste. Auf fast 800 eng beschriebenen und wenig illustrierten Seiten ist es eine Art Standardwerke, das an inhaltlicher Tiefe seinesgleichen sucht.

Das Buch ist streng evidenzbasiert, mit reichlich Quellen belegt und steht anderen medizinischen Fachbüchern in nichts nach.

Neben den eigentlichen praxisrelevanten Themen bespricht es auch ausführlich die Rolle der Stillberaterin, sowie die mütterliche und kindliche Gesundheit über das Stillthema hinaus.

Das Buch ist sicherlich nicht billig, wir würden es aber immer wieder kaufen, da es die Stillberatungspraxis immer wieder unterstützt.

Breastfeeding and Human Lactation
  • Wambach, Karen, Ph.D., R.N. (Autor)

* Es handelt sich um Affiliate-Links – wenn du hierüber etwas kaufst, kriegen wir eine kleine Provision. Der Preis bleibt für dich der gleiche.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner